Herzlich willkommen

Lieber Besucher,

herzlich willkommen auf meiner Internetpräsenz. Nach vielen Jahren, in denen ich mich ausschließlich um meine musikalischen Belange gekümmert und den Verläufer dieser Seite fast ganze 15 Jahre links liegen gelassen habe, entschloss ich mich nun auf Anregung eines von mir sehr geschätzten Kollegen dazu, diese Seite in ihrer derzeitigen Form ins Netz zu stellen.

Zu meinem Curriculum in aller Kürze: Ich bin 1962 in Frankfurt am Main als Sohn von Robert Jockusch (Pianist und Lehrer) und Christine G. Jockusch (Sängerin und Pianistin) geboren, und in Bad-Soden am Taunus und in Bielefeld bis zu meinem 13ten Lebensjahr aufgewachsen. 1976 entschlossen sich meine Eltern zu einem 6 Jahre andauernden Auslandsaufenthalt in Buenos Aires, Argentinien - für mich persönlich ein Glücksfall. Argentinien und seine Bewohner habe ich als ganz fantastische Menschen kennengelernt, und viel von ihnen mitnehmen können. Besonders hervorheben möchte meinen inzwischen leider verstorbenen ehemaligen Trompetenlehrer und Kollegen Pascuale Mazzittelli - ein hervorragender Trompeter, ungewöhnlicher Musiker, und ein vorbildlicher Pädagoge, dem ich nicht zuletzt die große Ehre verdanke, im Alter von 17 Jahren für zwei Produktionen Aushilfe im Opernorchester des "Teatro Colón" in Buenos Aires zu spielen.
Meinen Aufenthalt in Argentinien beendete ich nach vielen Reisen in und um Argentinien herum und nach vielen musikalischen Highlights mit dem "Bachillerato de Ciencias y Letras" und dem danach folgenden "Deutschen Abitur" in Buenos Aires und begann - nach einem kleinen Zwischenstop in Südafrika - mein Leben in Deutschland, dessen stark gekürzte Stationen sie bitte den nachfolgenden Seiten entnehmen.

Karel Jockusch

khj4